Voice ‘n Performance und das oRcHeSter zurück auf den Bühnen

Endlich geht es wieder los. Nach einer zu langen Pause hat Voice ´n Performance erst bei „Schulen musiziert“ in Hameln überzeugt und stand dann eine Woche später in Wunstorf bei „MeerVocal“ auf der Bühne.
Malte Süß von der Auepost schreibt zum Auftritt von Voice ‚n Performance: „Während das Konzert beginnt, sitzen einige Besucher noch im Biergarten und lassen sich ein Kaltgetränk schmecken. Nach und nach lockt aber Gesang und Applaus den Rest ins Zelt. ‚Voice ’n Performance‘ von der Ricarda-Huch-Schule Hannover eröffnen den ersten Teil des Abends. Schon nach kurzer Zeit ist das Publikum begeistert. Mit einem Augenzwinkern singen die jungen Leute um ihre Chorleiterin Julia Wolf Georg Kreislers ‚Tauben vergiften im Park‘.“
Zusammen mit dem oRcHeSter gab es nur knapp eine Woche später den krönenden Abschluss der Konzertserie mit standing ovations und einer Zugabe in der Staatsoper am Samstag bei „Open Stage“. Sowohl beim Publikum, als auch bei den Ensembles war die positive Stimmung, die sich verbreitete, spürbar.
Sogar der leichte Stress und der Druck, der die Woche vorher bei Chor und Orchester in der Luft hang war willkommen. Denn das hieß, dass es endlich wieder Chancen gab, das Gelernte zu präsentieren. Es wurden Probentage eingeschoben, ausführliche Zeitpläne rumgeschickt, in den Proben wurde weniger getratscht, jeder Takt, der noch nicht so richtig saß wurde wiederholt und allgemein kann man sagen, die Arbeit hat sich gelohnt! Unter der Leitung von Julia Wolf und Ulrich Dreier wurden erfolgreich tolle Konzerte auf die Bühne gebracht.
Auch wenn man sich bei der ein oder anderen Stellprobe noch etwas Sorgen um den Auftritt am Abend gemacht hat, griff auch hier der altbekannte Satz: wenn in der Generalprobe etwas schiefläuft, wird der Auftritt gut werden. Und das Publikum bewies es: Durch begeistertes Mittanzen, -klatschen, -singen und -lachen wird die Auftrittserfahrung für die 7-13. Klässler gleich noch einmal besonderer!
Und das Schöne ist, dass die Auftritte, sowie die gemeinsamen Proben im Voraus sowieso schon immer eine lustige, tolle und erinnerungswerte Erfahrung für alle Beteiligten bedeuten.

Stimmen aus den Ensembles und dem Publikum

„Open Stage- ein gelungener Abend mit buntem Musik- und Tanzprogramm! Danke an Frau Wolf und Herrn Dreier für den absolut großartigen Ausklang des Abends. Gänsehaut pur!“ –Andreas T. (Elternteil)

„Open Stage war eine einmalige Erfahrung, an die wir uns alle noch lange erinnern werden. Mit Leuten auf der großen Bühne stehen, die alle viel Spaß an Musik haben, macht einfach glücklich. Ein großen Dank da auch zu Frau Wolf und Herrn Dreier, die dies ermöglichten!“ -Kim K. (Chormitglied)

„Die Leidenschaft von Dirigentin und Dirigent haben sich wiedermal auf MusikerInnen, SängerInnen und ins Publikum übertragen. Wir sind ganz beseelt nach Hause gegangen- DANKE!“ –Nicole T. (Elternteil)

„Open Stage ist auf jeden Fall ein Event, das im Kopf bleibt! Die große Bühne, die vielen musikbegeisterten Menschen und ein Chor voller Spaß – einfach toll!“ – Amelie Z. (Chormitglied)

„Danke für einen besonderen Abend, den man so schnell nicht vergessen wird. Eine tolle Möglichkeit, für unseren Chor und das Orchester nach so langer Zeit wieder vor Publikum auf der Bühne zu stehen. Man merkt, dass die jungen Leute viel Spaß am Singen und Musizieren haben, auch dank des großen Engagements der beteiligten Lehrkräfte!“ – Familie Helfricht (Fans ;))