(Jg. 7-13, AG findet nur jede zweite Woche statt)
Sollen Klassenräume in großen Pausen geöffnet bleiben? Sollen Lehrer*innen auch von ihren Schüler*innen bewertet werden? Soll man den PKW-Führerschein schon mit 16 Jahren erwerben dürfen? Fragen, über deren Beantwortung debattiert werden kann. Doch was ist debattieren?
Debattieren bedeutet, sich mit der Beantwortung einer Frage auseinanderzusetzen und beide Seiten – sowohl Pro als auch Contra – zu betrachten. Debattieren bedeutet: Stellung beziehen, Gründe nennen, Kritik vortragen – gegen- und miteinander. Ziel ist es herauszufinden, welche Argumente am meisten überzeugen.
In dieser AG nähern wir uns in unterschiedlichen Übungen Schritt für Schritt der Durchführung eigener Debatten an. Wir beschäftigen uns damit, was ein Ohröffner ist, wie eine Debatte aufgebaut ist und wie man seinen Standpunkt in einem Zielsatz auf den Punkt bringt. Dabei verbessert ihr eure kommunikativen Fähigkeiten und erlangt Sicherheit im Auftreten bei Prüfungen und Bewerbungen. Wer will, kann dabei auch bei Spaßdebatten, beispielsweise zur Frage „Sollte Frankreich mit Käse überbacken werden?“, seine eigene Überzeugungskraft unter Beweis stellen. 

Herr Bembenek & Herr Fiedler